Verkehrte Briefumschläge, Kochschule und Mission abgebrochen

Ach was für ein herrlicher Tag! 26. August und man braucht eine Jacke und muss Licht machen. Genau so stellt man sich doch einen August Tag vor... oder auch nicht. Heute Mittag hatte ich zum ersten mal Kochschule und musste zum ersten Mal tatsächlich etwas alleine machen. Auch wenns nur das Dessert war, aber hey immerhin. Und dann hab ich mir auch noch die Finger verbrannt, aber nicht etwa als ich das Blech aus dem Backofen holte oder so, nein, sondern als ich mit kurz die Hände waschen wollte und dabei leider feuerheisses Wasser kam und ich nicht einmal wusste, wie ich es kälter stellen konnte. Danach hatten wir wieder ganz normal Schule. Heute Morgen hatte ich mir eine Mission vorgenommen. Ich nannte sie "Mission: nicht dauernd zu ihm schauen". Ich war schon immer besonders kreativ im Namen geben. Mein Ziel war es, nicht alle 5 Sekunden zu ihm zu schauen. Klar kein Problem, wenn ich zu ihm schaue, dass dumme ist nur, das er es immer bemerkt. Dummerweise, sitzt er auch noch direkt vor mir. Nach 2 Lektionen habe ich dann eingesehen, dass es keinen Sinn macht und gab auf. Mission abgebrochen nach nur 2 Stunden. War nicht ein sehr erfolgreicher Tag. Am Abend kam ich dann noch auf die Idee, ich könnte doch noch einige Bewerbungen schreiben. Abgesehen, dass ich alle Zeugnisse viel zu oft kopieren musste, gab es keine Probleme. Bis es zum anschreiben der Briefumschläge kam. Beim ersten Versuch, hatte ich zu weit am Rand angefangen und musste nochmals neu anfangen. Beim zweiten Versuch lief alles gut, bis ich den Umschlag umdrehte. Kopfüber geschrieben, war ja klar, dass mir das früher oder später passieren würde. Wenigstens lief es danach gut. An meinem Buch bin ich noch am schreiben, bin mittlerweile auf Seite 12 (habe alles gestern geschrieben). Bin mächtig stolz auf mich, dass ich schon so weit bin und auch weiss, wie es weiter gehen wird. Wer weiss, vielleicht wird sie am Ende sogar gut...

26.8.13 21:01, kommentieren

Werbung


Von Bewerbungen, unrasierter Haut und dummen Wetten

Heute war es endlich soweit! Ich habe meine erste Bewerbung verschickt und wie es kommen musste, habe ich auch schon etwas vergessen. Kein Foto! Wird eben eines nachgeschickt. Wenn es nach meiner Mam gehen würde, müsste ich jetzt schreiend durchs ganze Dorf laufen und allen erzählen ich hätte meine erste Bewerbung verschickt und dann noch handgeschrieben! Sie war so enttäuscht, als ich den Brief nicht selbst auf die Post bringen wollte, sondern ihn einfach ihr mitgab als sie ging. Ich verstehe auch nicht ganz, warum ich mich jetzt schon freuen soll. Ich meine, nichts hat sich geändert. Vielleicht denken die ja bloß, nein, so eine wollen wir ganz bestimmt nicht. Ich freue mich, wenn ich eine Lehrstelle habe, am besten für 2015, dann kann ich noch ein Jahr nach Amerika gehen. Heute im Bus gab es mal wieder einen super Moment: einer der Jungen strich mir übers Knie (aus welchem Grund auch immer) danach sagte er so was wie "Oha nicht rasiert oder was?" Das hörte eines der Mädchen, welches ich zu meinen "besten" Freunden zähle. Und um ihre Hässlichkeit und Dummheit wieder gut zu machen, musste sie natürlich gleich etwas gemeines sagen. Zu meinem Glück fuchtelte sie dazu etwas mit den Armen herum, so dass man sehen konnte, das unter ihren Armen ein regelrechter Urwald war. Und nun zu meiner Verteidigung: Ich habe rasiert, aber da gibt es noch so was beschissenes, dass nennt sich Stoppeln... Und nun zu der dummen Wette. Ich habe heute mit meinem Sitznachbar in der Schule gewettet, dass ich es schaffe eine 500 Seitige Geschichte in einem Monat zu schreiben. Ja ich schreibe gerne und ich habe auch viele Geschichten auf Lager und ich könnte etwa 1000 Geschichten anfangen zu schreiben, aber keine die 500 Seiten lang ist. Aber ich werd's zumindest versuchen, denn falls ich es schaffe krieg ich 100 Franken und wer weiß, vielleicht wird sie ja wirklich noch gut.

23.8.13 20:10, kommentieren